Audio

  • Rebeka Lokar - Elena - Vepres siciliennes

Rebeka Lokar Sopran

Die slowenische Sopranistin Rebeka Lokar besuchte die Musikschule in ihrer Heimatstadt Maribor und verfeinerte ihre Technik unter der Leitung des italienischen Baritons Mauro Augustini.

Als Mezzosopranistin erhielt sie 2005 ihr erstes Engagement als Clotilde|Norma am Nationaltheater von Maribor, gefolgt von weiteren Auftritten u.a. als Berta|Il barbiere di Siviglia, Mistress Benson|Lakmé, Marthe|Faust, Lola|Cavalleria rusticana und Mercedes|Carmen.

In 2007 erhielt Lokar ein Stipendium des Teatro Lirico Sperimentale di Spoleto und ging anschließend als Tisbe|La Cenerentola auf Tournee nach Japan und später durch Umbrien.

2009 debütierte Lokar als Amneris|Aida, Fenena|Nabucco und Maddalena|Rigoletto. In der Saison 2010/11 stand sie u.a. als Flora|La traviata sowie als Giovanna|Rigoletto im Teatro la Fenice in Venedig auf der Bühne.

Nach ihrem Wechsel ins Sopranfach debütierte Rebeka Lokar 2012 als Amelia|Un ballo in maschera unter der Leitung von M° Renato Palumbo am Teatro Regio in Turin. Beim Sommerfestival im italienischen Terni gab sie kurz darauf ihr Debüt als Santuzza|Cavalleria rusticana.

Unter der Leitung von M° Gianluca Martinenghi sang sie im Frühjahr 2013 die Sopranpartie in Verdis Messa da Requiem an der Nationaloper von Maribor.